Mehr Geld beim Hausverkauf, aber wie?

Jeder, der vor hat sein Haus zu verkaufen, will natürlich so viel Geld erwirtschaften wie nur möglich ist.

Wir haben hier die wichtigsten Punkte zusammengetragen, worauf es bei dem Hausverkauf wirklich ankommt und welche Fehler umbedingt vermieden werden sollten.

mehr Geld Hausverkauf

Entpersonalisieren

Hauskäufe sind eine, zu einem gewissen Teil subjektive Sache. Oft entscheiden sich Käufer eher für das Haus in dem sie sich Ihre eigene Gestaltung besser vorstellen können und sich wohl fühlen.

Die Inneneinrichtung von Häusern hat aber meist eine sehr persönliche Note von der Person, die dort Jahrelang gelebt hat, erhalten. Oft ist die Einrichtung auch nicht mehr zeitgemäß.

Es ist also ein, meist stark unterschätzter Faktor, wie signifikant die Inneneinrichtung den Verkaufspreis beeinflussen kann.

Hier kann mit sehr wenig Geld sehr viel erreicht werden. Für ein modernes Wohngefühl ist es wichtig alles hell und offen zu gestalten. Wenn also die Fenster mit dunklen Vorhängen zugehängt sind, sollten diese entfernt werden. Dunkle Möbelstücke sowie Familienbilder sollten entfernt werden. Es sollte mehr Platz geschaffen werden.

Der potentielle Käufer sollte im besten Fall nicht mehr den Eindruck haben, dass die Immobilie einer bestimmten Person gehört, um sich sein eigenes zukünftiges Wohnen besser vorstellen zu können.

Jeder muss für sich selber entscheiden, wie viel Aufwand bei dem Hausverkauf betrieben werden soll, bei der Inneneinrichtung ist jedoch am schnellsten ein großer Unterscheid erreichbar.

Unsere Kunden werden hierzu individuell und umfangreich beraten.

Renovierung

Renovieren mehr Geld Hauserkauf

Renovierungsarbeiten sind kostengünstig und bewirken einen großen Unterschied in dem Wohlempfinden des potentiellen Käufers.

Wie auch bei dem vorherigen Punkt geht es hierbei um entpersonalisierung und Modernisierung.

Dunkle Wände sollten somit weiß gestrichen werden.

Über altmodische Böden kann kostengünstiges und helles Laminat verlegt werden.

Dunkle Holzdecken sollten ebenfalls weiß gestrichen werden.

Die helle Farben bewirken eine Aufhellung des Wohnbereiches und lassen die Räume großzügiger wirken.

Sanieren

Nicht selten bedeutet eine Sanierung an den richtigen Stellen letztlich deutlich mehr Gewinn.

Hierzu können keine einfachen Regeln formuliert werden, da solche Maßnahmen sehr auf den individuellen Fall ankommen und auch darauf wie kostengünstig die Handwerker sind.

Wenn Sie uns beauftragen wollen, werden wir bei Bedarf Sanierungsvorschläge machen und Handwerker empfehlen.

Den Marktwert der Immobilie kennen

Um den Marktwert richtig einschätzen zu können müssen entweder gute Marktkenntniss vorhanden und mindestens ein Lehrgang belegt worden sein um daraufhin mithilfe von Anpassungsfaktoren und Formeln den Marktwert aufwendig zu berechnen, oder es muss ein Sachverständiger eingeschaltet werden, welcher ein Gutachten anfertigt.

Den größten Fehler der jetzt gemachen werden kann ist zu glauben, dass die damaligen Baukosten den aktuellen Wert wiederspiegeln. Noch schlimmer ist  es ins Leere zu raten. Diese zwei Methoden enden entweder in dem was unter Maklern als “Verbrennen der Immobilie” gefürchtet ist oder zu einer enormen Minderung vom Gewinn, in der Praxis ist meist ersteres der Fall.

Marktwert geld Hausverkauf

Wenn eine Immobilie “Verbrennt”, dann bedeutet es nichts anderes, als dass sie durch einen viel zu hoch angesetzten Preis eine sehr lange Zeit auf den Markt ist, ohne verkauft zu werden. Dies stellt deswegen ein Problem dar, weil Menschen die eine Immobilie suchen im statistischen Durchschnitt 12 Monate lang den Markt nach einer passenden durchsuchen, bevor sie kaufen und sie die Angebote daher alle gut kennen. Die potentiellen Interessenten sehen also, dass die zu hoch angesetzte Immobilie nicht gekauft wird und lassen daher die Finger davon, weil es ihnen das Gefühl gibt, dass mit der Immobilie irgendetwas nicht stimmt. Die Immobilie ist nun “verbrannt” und wird noch nicht mal mehr nach Preissenkung zu dem eigentlichen Marktpreis gekauft und das alles nach so langer Zeit der Vermarktungsarbeit, die auch durchaus viel Geld kostet.

Lange Rede, kurzer Sinn: Falls eine Immobilie nicht durch ein professionelles Maklerunternehmen verkauft wird, welches im Normalfall eine Werteinschätzung vornimmt, sollte zumindest ein Wertgutachten eines Sachverständigen erstellt werden. Es sollte immer auch ein Verhandlungsspielraum eingeplant werden.

Falls Sie uns gerne als Ihren Makler hätten, erstellen wir eine Werteinschätzung und sagen Ihnen wie groß der Verhandlungsspielraum sein sollte.

Präsentation für Kundenaquise

Alle Vorbereitungen sind getroffen, jetzt soll Verkauft werden. Doch wie an Interessenten kommen?

Wichtig ist jetzt die richtige Präsentation auf Immobilienportalen. Hier gilt die Regel: Je hochwertiger die Präsentation, desto mehr Interessenten werden generiert, die auch einen positiven ersten Eindruck von der Immobilie erhalten.

Würde man die Immobilie einfach bei Ebay Kleinanzeigen reinstellen, würden viele potentielle Interessenten verschreckt werden.

Der Grund: Ebay Kleinanzeigen wird tendenziell mit “günstig”, “man weiß nicht was man bekommen” und “gebraucht” assoziiert. Hier entsteht also wieder schnell der Effekt des “Verbrennens”, also das Gefühl “hier muss was faul sein”, weil das subjektive Bild der Interessenten in eine negative Richtung lenkt wird.

Merke: Es ist sehr wichtig den Interessenten nicht das Gefühl zu geben, dass etwas faul ist, denn dieses Gefühl schleicht sich bei so hohen Investitionen sehr schnell ein.

Eine hochwertige, zeitgemäße Präsentation bedeutet angesehene Onlineportale, hochauflösende und gut belichtete Fotos, 360° Ansichten der Räume, eine professionelle Beschreibung, professionelles Exposé, alle Unterlagen bereitstellen (Grundbuchauszug, Bauakte u.s.w.) u. v. m..

Hier kommen die Stärken eines guten Maklers zu tragen. Es bildet zwar nur einen geringen Teil des Leistungsspektrums aber einen der wichtigsten. Als unser Kunde legen Sie diese Punkte in gute Hände, sodass eine hochwertige Gesamtpräsentation entsteht.

Verkaufsverhandlung

Es ist soweit, ein Käufer ist gefunden und es geht in die Verhandlung.

Vorbereitung ist hier das a und o. Die Vorbereitung auf Argumente der Gegenseite ist hier essenziell. Der Käufer will jetzt natürlich den Preis nochmal so weit wie möglich drücken. Das macht er in den meisten Fällen, indem er Dinge aufzählt die seiner Meinung nach repariert werden müssen.

Er kann also Beispielsweise sagen, dass die Heizung 20 Jahre alt ist und durch eine moderne Heizung ersetzte werden muss. Käufer kommen dann gerne mit überhöhten Zahlen, die oft aus der Luft gegriffen sind. Hier ist es wichtig, dass sofort gekontert werden kann, sodass der siegessichere Käufer geradezu überrumpelt wird. Denn das letzte an das er denken würde ist, dass sein Argument eindeutig und augenblicklich entkräftigen werden kann.

Wenn schon vor dem Verkauf klar ist, dass die Heizung in die Jahre gekommen und eventuell ausgetauscht werden sollte, kann vor der Kaufverhandlung bei einem günstigen Heizungsbauer ein Kostenvoranschlag eingeholt werden. Dieser Kostenvoranschlag kann nun bei der Verhandlung hellseherisch dem Siegessicheren Käufer direkt in die Hand gedrückt werden, was ihn nicht selten aus dem Konzept bringt, da es sein Druckmittel war.

hand schütteln mehr geld hausverkauf

Nun darf der Käufer allerdings nicht mit dem Gefühl zurückgelassen werden einen schlechten Deal zu machen, denn das könnte dazu führen, dass er sein Interesse an der Immobilie verliert. Es muss ihm etwas gegeben werden, wodurch eine Win-Win-Situation entsteht. Kommen Sie ihm am Ende, nachdem Sie ihm Standhaftigkeit gezeigt haben, mit dem Preis entgegen. Dieses entgegenkommen wurde natürlich zuvor im Preis einberechnet.

Viel Erfolg!

Wir als Maklerunternehmen beraten Sie gerne und kümmern uns um die nötigen Schritte.

Mit freundlichen Grüßen, Ihr Team von Interset Immobilien.

Kontaktieren Sie uns und lassen Sie sich beraten:

Mobil: 01702982626

E-mail: Interset-Immobilien@gmx.de